Hanfsohle mit mediterranem Kick

Trendsetter Espadrilles

Espadrilles im Rosé-Ton inklusive Bast-Sohle – perfekt zum weißen Kleid. (Foto: Espadrij l’originale)
Espadrilles im Rosé-Ton inklusive Bast-Sohle – perfekt zum weißen Kleid. (Foto: Espadrij l’originale)
Animal Prints verhelfen zu einem tierisch guten Outfit. (Foto: Espadrij l’originale)
Animal Prints verhelfen zu einem tierisch guten Outfit. (Foto: Espadrij l’originale)
Der maritime Look gehört zu Sommer, Sonne, Meer einfach dazu! (Foto: Espadrij l’originale)
Der maritime Look gehört zu Sommer, Sonne, Meer einfach dazu! (Foto: Espadrij l’originale)
Passend zur Sonne, sonnengelbe Slipper von Vidorreta.
Mit Plateau-Absatz und einem wunderschönen Mintgrün: diese Espadrij sind der Wahnsinn. <3 (Foto: Espadrij l’originale)
Mit Plateau-Absatz und einem wunderschönen Mintgrün: diese Espadrij sind der Wahnsinn. <3 (Foto: Espadrij l’originale)
Im Sommer kann es gar nicht zu bunt sein. 😊
Ein Traum in Grün – Espadrilles Slipper von Verbenas.

Trendsetter Espadrilles

Hanfsohle mit mediterranem Kick

Wir lieben Espadrilles. Die Slipper mit der geflochtenen Hanfsohle wecken Sehnsucht nach Sonne, Strand und Meer und passen zu jedem sommerlichen Outfit. Den Klassiker gibt es im mediterranen Original bis hin zu stylischen Neuauflagen mit Plateau, Glamour, Glitzer und der richtigen Portion  Coolness.

Ihr typisches Erkennungszeichen: Die hübschen Slipper, die ursprünglich aus Spanien kommen, sind aus leichten Stoffen wie Leinen oder Baumwolle verarbeitet und haben eine geflochtene Sohle aus Hanf, Bast, Stroh oder Flachs. Espadrilles sind praktisch, super bequem und sie strahlen Leichtigkeit und Unbeschwertheit aus. Sie feiern jeden Sommer ihr modisches Revival aber in dieser Saison ist der Hype nicht zu bremsen. Neben den Slipper-Varianten gibt es den Hanfschuh mit Plateausohle, vorne offen mit Blick auf die lackierten Fußnägel, hinten offen, seitlich ausgeschnitten und sogar als Sneaker. Beim Dekor wird nicht gegeizt. Perlenbesatz, Flora und Fauna, üppige Blüten und exotische Pflanzen, Stickereien, Glamour, Lurex, Perlen, Pailletten und selbst Leoparden machen sich auf den Espadrilles breit. Den mediterranen Kick bringen die intensiven Farben wie Rosa, Gelb, Grün, Blau, Rot, Violett, Orange, Türkis, zarte Pastelltöne oder Braun- und Sandtöne, die aussehen wie von der Sonne geküsst. Mit Markisenstreifen und Punkten vermitteln sie Urlaubsfreuden pur – zu verspielten Maxi-Kleidern und Plisseeröcken genauso wie zu frechen Shorts und Jeans.

Der Hanfschuh erfindet sich immer wieder neu. Seit Coco Chanel in den 1930er Jahren die Espadrilles an der Riviera trug, gibt es kein modisches Pardon mehr für die einstigen „Bauernschuhe“ mit Bastsohle. Coco hat sie salonfähig gemacht hat und Hollywood-Stars, Stilikonen und Designern lieben seither die mediterranen Slipper. Auch die Sängerin Jane Birkin und die Schriftstellerin Simone de Beauvoir trugen die Flechtschuhe gerne zu Ringel-Shirts, Jeans und einfachen Kleidern. Aber erst Coco Chanel brachte den Schick der französischen Riviera in die Mode. Für ihre Spaziergänge am Strand trug sie die maritimen Espadrilles in eleganter Kombination mit Perlenkette und Matrosenmütze. Seither haben die bequemen Slipper mit dem Urlaubsfeeling eine weite modische Reise gemacht. Yves Saint Laurent kreierte die ersten Espadrilles mit Keilabsatz und goldfarbener Satinschleife und Jean Paul Gaultier folgte in den späten 1980er Jahren mit schenkelhohen Modellen aus schwarzem Leder. Zwischendurch war es ruhig um die Hanfschuhe, bis  Karl Lagerfeld die Espadrilles ab 2013 in seine Fashion Shows brachte. Seither sind die Objekte der Begierde aus der Mode nicht mehr wegzudenken.  

Zu allen Damen Espadrilles

Nach oben