Sicher bestellen

Fashion World
Zu verrückte Outfits gibt es beim Coachella Festival nicht. (Photo by Chris Polk for Privé Revaux)
Zu verrückte Outfits gibt es beim Coachella Festival nicht. (Photo by Chris Polk for Privé Revaux)
Looks in Weiß passen optimal zur Jahreszeit. (Photo by Chris Polk for Privé Revaux)
Looks in Weiß passen optimal zur Jahreszeit. (Photo by Chris Polk for Privé Revaux)
Cooler Kopfschmuck, stylische Frisuren und lässige Sneaker oder figurbetonte Stiefel – we like it. (Photo by Chris Polk for Privé Revaux)
Cooler Kopfschmuck, stylische Frisuren und lässige Sneaker oder figurbetonte Stiefel – we like it. (Photo by Chris Polk for Privé Revaux)
In dieser Saison wieder top angesagt: Cowboystiefel, hier von ILC.
Pool Party Alarm!!! (Photo by Chris Polk for Privé Revaux)
Pool Party Alarm!!! (Photo by Chris Polk for Privé Revaux)
Silver rocks! Boots in Metallic-Optik sorgen für einen coolen Look.
Bunt, bunter, Sneaker von Vans!

Coachella Festival Palm Springs

Stars, Models und Show-Acts

Beim gigantischen Coachella Festival in Palm Springs trafen sich internationale Künstler, Musiker, Models und Fashionistas aus aller Welt. Beim Schaulaufen der Eitelkeiten drehte sich alles um Musik, Tanz und verrückte Outfits mit Glitzer, Glamour, Fransen und Leder. Je gewagter, schriller und bunter desto besser, lautete die Devise der crazy People.

Das legendäre Festival in der Wüste Mitte April ist ein fixer Party-Termin für Mode verrückte Leute, Stars und Sternchen. Dieses Mal gab es noch einen Grund mehr nach Palm Springs zu pilgern, denn das Coachella Festival feierte seinen 20. Geburtstag und da durfte niemand fehlen, auch wenn die Eintrittspreise mit rund 400 Euro für ein Wochenende nicht gerade günstig sind. Bei so einem prominenten Aufgebot an internationalen Musikern und Stars war das Geld gut investiert. Zu den Headlinern des Musikspektakels zählten Ariana Grande, Janelle Monáe, Diplo, Kid Cudi, Aphex Twin, Wiz Khalifa, Khalid, Childish Gambino, Zedd, der französische DJ Gesaffelstein, Chvrches, Billie Eilish, Yungblud, aber auch Musik Acts wie die texanische Band Khrungbin, der Auftritt von Charlotte Gainsbourg und die Popsängerin Alice Merton (No Roots) aus Deutschland waren sehenswert.

Das Bühnenspektakel ist nur ein Aspekt des Festivals. Was zählt ist ein top inszenierter Dresscode, der eine ganz eigene Stilrichtung hat und für Millionen von Social-Media-Postings eine unheimliche Strahlkraft hat. Wie Pop-Stars fühlten sich die vielen angereisten Menschen, die sich für Palm Springs in grellen, glitzernden und verrückten Outfits präsentierten. Beim Styling gab es kein Pardon. Glitzerkleider aus Pailletten und dazu silberne Boots. Beim People Check aufgefallen sind uns viele getönte Brillen, schrille Frisuren, viel nackte Haut, geflochtenes Haar, grelle Muster kunterbunt gemixt, ein Outfit mit Tomaten Design, Leo-Prints, Spitzenkorsagen und Häkelkleider. Die Girls zeigten sich gerne mit knappen Shorts, bauchfreien Oberteilen und weißen Cowboystiefel oder klobigen Dr. Martens. Zerrissene Jeans, Boyfriend-Jeans und Spitze, Rasterlocken und opulenter Ohrenschmuck gehen immer. Karos von Kopf bis Fuß tragen nicht nur die Briten. Immer wieder beliebt ist der authentische Westernlook mit Jeans, Jeanshemd, Cowboyhut, Cowboystiefel und Bandanas. Die fantasievoll gekleideten Leute, die hier immer mit ihren iPhones fuchtelten und Selfies am laufenden Band machten, waren die eigentlichen Stars in der Manege. Kompliment für so viel Kreativität.

Einen Moment bitte...
Login
Zwischensumme0.00 €
Ihr Warenkorb ist leer!
Ihr Warenkorb ist leer!

Lieblingsteile finden:

Damen Herren
Vermissen Sie hier Artikel von Ihrem letzten Besuch?
Gesamt inkl. MwSt.
0.00 €
Zum Warenkorb
Ihre Wunschliste ist leer!
Ihre Wunschliste ist leer!

Lieblingsteile finden:

Damen Herren
Vermissen Sie hier Artikel von Ihrem letzten Besuch?
Info
Info
Produkte filtern
Aktueller Standort: 
* Pflichtfeld
* Pflichtfeld
* Pflichtfeld
Werbebanner